Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Zwei Mitglieder in den Offiziersstand erhoben
Dienstag, den 26.10.2010

Zwei neu bzw. alte Offiziere werden wieder ihren alten Tätigkeiten in der Sippe nachgehen und so gut es ihnen möglich ist die Mitglieder unterstützen sowie die bisherige Gildenleitung entlasten.

Wir gratulieren Caoala und Celebrina und danken für die Unterstützung.


Der Leutnant im Normalmode
Sonntag, den 18.04.2010

Gestern war es endlich soweit: Der Leutnant konnte schließlich nach einem etwa halbstündigen Kampf bezwungen werden.
Zunächst kämpften wir uns - wie bereits etliche Male zuvor - routiniert bis ganz nach oben durch. Dabei spiegelten unsere ersten beiden Boss-Versuche altbekannte Situationen wider.
Zuerst gab es einen wipe, während sogar noch das Fellbiest lebend herum lief.
Jedoch wurde diesmal gleich darauf immerhin das Fellbiest erfolgreich gelegt und es kam zu unserem lang ersehnten Endkampf:
Wir allein gegen den Leutnant.
Allerdings sollten wir auch hier zunächst noch Lehrgeld bezahlen. Ein unglücklicher Fear und "das Auge" beendeten unseren zuvor so aussichtsreichen Versuch.
Weitere Versuche scheiterten ebenfalls. Es blieb nur noch ein Versuch, dann wären sämtliche Mobs wieder aufgetaucht und der raid hätte ein jähes Ende gefunden.

So starteten wir also unseren letzten Versuch für diesen Abend und dieser begann leider schlecht.
Schon gegen Ende der 1. Phase endeten zwei unserer Mitstreiter als Leckerlis für das Fellbiest.
Zum Glück verlief die 2. Phase sehr gut, so dass wir das Fellbiest erneut niederringen konnten.
Hierbei wurde zum Abschluss ein kleiner garstiger Zwerg aus unserer Mitte verspeist.
Welchen Beitrag sein Verzehr für den finalen Tod des Fellbiests hatte, konnten wir bedauerlicherweise nicht mehr abschließend klären.

Es war somit geschafft. Wieder standen wir dem Leutnant gegenüber, der eigentlich leichtesten Phase bei diesem Kampf.
Mit der Erfahrung der letzten Aufeinandertreffen sollte dies nun eigentlich kein Problem mehr sein.
Doch dieser Kampf zog sich hin. Nach schier endlosem Ringen wurde die Kraft immer weniger, schien jeder Cooldown auf einen lieblichen Krafttrank länger und länger.
Und als jede Hoffnung bereits verloren schien, die erforderliche Kraft für die
längst überflüssige Heilung verbraucht war, sah man einen ausgemergelten Wächter nahezu ohne Moral um sein Leben rennen.
Verfolgt von einem wütenden und vor Selbstvertrauen strotzenden Leutnant.
Aber auch diese höchst kritische Phase wurde schließlich gemeistert und
nach hartem Kampf der Leutnant endlich besiegt.


Dúrchest im Hardmode
Donnerstag, den 25.02.2010

Nach ettlichen Versuchen den Leutnant zum schweigen zu bringen musste erstmal ein anderes Erfolgserlebniss her. Da kam eigentlich nur einer in frage:

Nachdem Dúrchest schon einmal geschlagen wurde sollte es heute mal im Hardmode sein. Dies gelang auch schon im zweiten Versuch.


Der Leutnant
Sonntag, den 14.02.2010

Heute war der Leutnant an der Reihe.

Nach einigen Versuchen stellten wir jedoch fest das an unserer Taktik noch einiges überarbeitet werden muss und zogen leider unvollendeter Taten wieder ab.

 


Morgaraf und Cargaraf im Normalmode
Dienstag, den 19.01.2010

Nach einigen Schwierigkeiten bei den Gegnergruppen die uns den Weg zum zweiten Boss versperrten standen wir endlich vor Morgaraf und Cargaraf.

Hier mussten wir ein wenig an der Taktik feilen jedoch war diese Herausforderung auch recht schnell gemeister und auch hier wurden wir mit dem zweiten Setteil belohnt.


Dúrchest im Normalmode
Donnerstag, den 14.01.2010

Unser erster Besuch in dem neuen Raid "Barad Guldur" wurde gleich mit dem ersten Bosskill belohnt.

Dúrchest hat uns gesehn, uns zu fürchten gelernt und konnte dann nur noch die Waffen strecken und uns das erste Setteil überreichen.


Hierarchie der Namenlosen beendet
Dienstag, den 10.11.2009

"Alles wurde zunichte gemacht..."' das war alles was die Fürstin der Plagen kurz vor ihrem Untergang noch von sich geben konnte.

Endlich geschafft, nach dem Abscheulichen Schlund, Filikul ist nun auch Dár Narbugud gesäubert.

Gratulation und Dank an alle die dies ermöglichten!